Bald ist es soweit. Der erste Teenager Yoga Workshop steht bevor. Ich habe ja schon kurz erklärt, wie die Stunde ablaufen wird. Meinen Beitrag findest du hier.

Nun möchte ich dir die erste Göttin kurz vorstellen: Durga

Wer ist Durga?

Durga ist eine mächtige Göttin, die aus purer Energie (Shakti) gemacht wurde. Sie hat viele Arme und reitet auf einem Tiger (manchmal auch einem Löwen). Sie überwindet jedes Hindernis und meistert jede Herausforderung, weil sie in ihrer eigenen Mitte ruht. Ihr Name bedeutet auch „die Unüberwindbare„.

In der Teenager Yoga Stunde werde ich noch mehr von der Göttin erzählen. Von ihrem großen Kampf gegen einen unbesiegbaren Dämon und wie sie es geschafft hat, sich ihm zu stellen und ihn zu besiegen.

Göttinnen Partnerpose

Was kann uns Durga beibringen?

Durga zieht nicht blind oder kopflos in einen Kampf. In der indischen Mythologie tobt oftmals ein Kampf Götter gegen Dämonen und meistens hat man das Gefühl, die männlichen Götter ziehen in die Schlacht, ohne viele Gedanken an das, was ihnen bevorsteht, zu verschwenden. Manchmal bezwingen sie ihre Gegner einfach, weil sie deutlich stärker sind, oder weil sie listiger sind. Aber wenn man die Geschichten so liest, glaubt man nicht, dass die Götter einmal darüber nachdenken, ob sie vielleicht doch verlieren könnten.

Durga ist anders. Sie wird gerufen, als ein unbesiegbarer Dämon den Göttern bittere Niederlagen zugefügt hat, und sie um die Sicherheit der Welt bangen. Sie hat viele mächtige Waffen, doch Durga zieht nicht einfach in die Schlacht. Sie zieht sich zurück, meditiert, sammelt ihre Kraft und findet ihre Mitte.

Bevor wir uns an große Herausforderungen machen, sollten wir also wie Durga erst in uns gehen, zu und finden und wieder in unsere Kraft kommen.

Wie können wir Durga in unserem Alltag aufnehmen?

Durga ist mächtig und dennoch achtsam. Sie zeigt uns, dass wir zu uns selbst stehen müssen, um die Schwierigkeiten zu meistern. Mit dem Mantra von Durga, dem Mudra, Meditation und Yogaasanas können wir uns selbst näher kommen, uns selbst wieder spüren. Manchmal muss man sich zurückziehen, um seine innere Stärke zu aktivieren und sich den Dämonen des Alltags zu stellen.

In dem Teenager Yoga Workshop werden wir also innere wie äußere Stärke aufbauen und die Eigenschaften von Durga in uns aufnehmen.

Zurückziehen und Besinnen

Bist du neugierig auf den Workshop? Dann melde dich doch an unter info@yoga2gether.at

Der erste Workshop beginnt am 23.2.2017 um 16:30 in Guntramsdorf und am 24.2.2017 um 15 Uhr in Bad Vöslau. Jeder Teilnehmer bekommt ein Handout für zu Hause sowie ein kleines Tagebuch.

Ich freue mich auf dich!

Hast du eine Göttin, die dir besonders gefällt? Lass es mich doch wissen.

Saprema,
Bettina