Hallo,

ich bin Bettina. Mama von zwei Kindern. Hausfrau. Teilzeit-Zahlenmensch in einem großen Konzern. Und demnächst auch: Yogalehrerin (für Erwachsene, Kinder und Familien). Ich baue mir also ein zweites Standbein auf.

Im Moment durchlebe ich deswegen ein kleines Wechselbad der Gefühle: an einem Tag bin ich total motiviert, positiv eingestellt, mir sicher, es wird alles super werden, meine Stunden sind gut geplant, strukturiert, ich fühle mich sicher. Am nächsten Tag frage ich mich: wird es überhaupt jemandem gefallen, wie ich unterrichte? Werden die Leute nach dem ersten Mal wieder kommen? Werden die Kinderyoga Stunden klappen? Und habe ich nicht irgendetwas wichtiges vergessen????

Aber dann sehe ich meine Kinder an, die den größten Spaß daran haben, mit mir auf der Yogamatte herumzuturnen (okay, eigentlich versuchen sie während ich den abschauenden Hund mache unter mir ebenfalls den abschauenden Hund zu machen… und manchmal meint meine zweijährige: Mama, du machst das nicht richtig (Ja, sie ist mein Superyogi, was soll ich sagen)) und abends Gute Nacht Yoga zu machen. Und dann denke ich mir… es wird schon alles gut gehen. Irgendwie fügt sich sowieso immer alles.

Das ist mir nämlich während meiner unglaublichen Yoga Reise, die vor 12 Jahren begonnen hat, und jetzt in den letzten 12 Monaten ihren bisherigen Höhepunkt hatte, bewusst geworden: es fügt sich immer alles im rechten Moment. Man muss nur Vertrauen haben…

In diesem Blog möchte ich die Welt ein wenig teilhaben lassen an meinem Weg. Ein wenig von Kinderyoga posten. Ein wenig von Yoga. Erfahrungsberichte, wenn ich etwas ausprobiere. Ab und an etwas über mich schreiben.

Ich freue mich schon sehr, auf diesen wunderbaren Weg. Mal sehen, was sich in nächster Zeit alles tut.

Schönen Tag und Namaste!