Nachdem wir letzte Woche Handabdrücke gemacht haben, wollten wir noch etwas mit den Händen machen. Ich hatte mir ja schon vorher überlegt, dass wir eventuell ein Handmandala machen könnten.
Den Kindern machte es unglaublich Spaß, die Hände nachzeichnen zu lassen, sie konnten fast nicht genug davon bekommen. Jede Farbe wollten sie aus den doch zahlreichen bunten Farbblättern versuchen, Hand auflegen.
IMG_2238

Nur: irgendjemand musste all die abgepausten Hände auch ausschneiden. Ja, diese Ehre wurde mir zuteil, als die Kinder schliefen (sonst wäre ich wohl noch immer dabei, Hände abzumalen 😉 )
Wir haben uns dann dieses Wochenende gemeinsam hingesetzt, und die Hände nacheinander auf den kleinen Teppich ausgelegt.
IMG_2251

Nachdem wir alle Hände abgelegt hatten, gaben wir uns noch die Hände und betrachteten unser Kunstwerk.

Das kann jeder ganz einfach daheim nachmachen. Es dauert durch das Ausschneiden halt ein wenig, aber sogar die ganz kleinen Kinder können bei diesem tollen Mandala mitmachen. Mit stimmungsvoller Musik und Respekt voreinander (keine Hand darf wieder weggenommen werden, der, der sie hingelegt hat, hat sich etwas dabei gedacht und das respektieren wir) stärkt es das Gemeinschaftsgefühl und die Achtsamkeit. Außerdem entschleunigt es ein wenig und hilft sich wieder neu zu fokusieren.. Es hat mir sehr viel Spaß gemach und den Kindern ganz offensichtlich auch. Ich denke, wir werden das Handmandala jetzt öfter spielen.

Vielleicht ist das ja auch etwas für Euch?

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Ausprobieren!

Namaste