Sich etwas Gutes tun, wie oft vergisst man darauf? Wenn die To-Do Listen länger werden statt kürzer, die Wäsche sich stapelt, die Termine überhand nehmen oder unangekündigter Besuch plötzlich vor der Tür steht, stellt man sich viel zu oft an letzte Stelle der Prioritätenliste.

Auch ich habe das immer so gemacht. Dabei ist mir lange nicht bewusst gewesen, dass es mir immer schwerer fiel, die Aufgaben zu bewältigen, wenn ich mir nicht zwischendurch immer wieder Zeit für mich nahm.

In den ersten beiden Teilen habe ich ja schon gezeigt, was ich immer wieder mache, wenn meine Kraftreserven zur Neige gehen. Diese beiden Ideen zielen hauptsächlich auf das geistige Wohl ab. Heute geht es darum, sich etwas Gutes zu tun. Ein Date mit sich selbst sozusagen.

Das kann ein Wellness Tag  in einem schönen, luxuriösen Spa sein, davon gibt es ja besonders in den letzten Jahren immer mehr. Aber es kann auch ganz gemütlich daheim sein, bei einem Vollbad, einer Gesichtsmaske oder einer entspannten Tasse Tee. Was man aber in jedem Fall braucht, ist Zeit für sich, ohne das Handy, Tablet oder Familie. Wie entspannend ist schon ein Vollbad, wenn die Kinder ständig ins Badezimmer kommen, weil sie ein Spielzeug nicht finden? Genau, nicht sehr entspannend.

Daher bewusst einen Tag auswählen, an dem man Zeit für sich hat. Tragt ihn in den Kalender ein, denn ich habe die Erfahrung gemacht, was in meinem Kalender steht mache ich auch wirklich. Nehmt das ernst, Ihr seid die wichtigste Person in Eurem Leben (und das ist bestimmt nicht egoistisch). Geht wirklich auf ein Date mit Euch selbst.

Sucht Euch etwas aus, das Euch gut tut. Ein Wellness Tag, ein Kino Besuch, ein Buch lesen, Einkaufen gehen, schlafen, meditieren, Sport….

Ich persönlich mache mir daheim ein kleines Spa. Ich habe ein wunderbares Fußbad, das die Füße massiert. Mit ein paar ätherischen Ölen und Badesalz ist das ein toller Start in die Erholung. Eine Gesichtsmaske dazu, und danach ein schönes Vollbad mit Tee oder – wenn ich nicht mehr fahren muss – einem Glas Wein.

Wenn Ihr einen ganzen Tag Zeit hättet, was würdet Ihr machen? Vielleicht wollt Ihr Eure Ideen ja teilen?

Ich wünsche Euch einen erholsamen Tag!

Namaste