Das neue Jahr hat gut begonnen, mit viel wiederentdeckter Energie, vielen Vorhaben und guten Vorsätzen. Ich sprühe momentan vor Ideen und Tatendrang und möchte das nutzen, um meine nächsten Schritte zu konkretisieren!

Das aktuelle Semester läuft ja noch und ich freue mich sehr auf die nächsten Stunden mit meinen Mädels. Für die letzte Stunde habe ich mir etwas besonderes ausgedacht, für das ich mich sogar – nach vielen Jahren Abstinenz – wieder an die Nähmaschine gesetzt habe. Es soll eine schöne Erinnerung für die kleinen Yogis sein an unsere Stunden und sie weiterhin begleiten: ein Medizinbeutelchen. Nein, Medizin kommt da nicht hinein. Aber Talismane. Alles, was ihnen Mut und Kraft verleiht. Ich hoffe, sie freuen sich darüber 😉 Ich werde sie im Zuge der Entspannung nach unserer Cowboy und Indianer Stunde austeilen, eine kleine Geschichte dazu erzählen und ihnen noch eine Feder für den Medizinbeutel geben.

Natürlich plane ich auch schon fleißig am nächsten Semester. Ich habe dafür unzählige Ideen. Falls ich die Zeit dafür finde, werde ich gleich für die erste Stunde wieder etwas nähen, denn es wird eine Superhelden Stunde werden; und was ist ein Superheld ohne ein Cape? 😉 Am 3.3. geht es los, ich wage mich diesmal wieder an einen Kurs für ältere Kinder. Der wird allerdings nicht im selben Rahmen stattfinden, wie der für die Minis.

Konkret wird es so aussehen: um 15 Uhr sind wie gewohnt die Minis in Bad Vöslau dran. Um 17:15 sind dann die Midis (7-11) dran, im Kids&Co in Hinterbrühl. Ich bin schon sehr gespannt darauf.

Wir werden wieder tolle Reisen unternehmen: in den Dschungel, in den Zirkus, zum Meer, auf Piratenschatzsuche gehen, und, und und. Wir werden tanzen, laufen, malen, Yoga in schönen Geschichten erleben und wunderbare Entspannungs- und Atemübungen machen!

Zum Abschluss des Semesters habe ich wieder etwas ganz Besonderes geplant, mit Farbe, Spaß und Spiel. Mehr verrate ich dazu aber noch nicht. 😉 Worauf ich mich aber besonders freue (und das verrate ich an dieser Stelle gerne): ein Bäumchen, das wir dann gemeinsam mit guten Wünschen behängen werden.

Auch werden wieder Familienyoga Stunden stattfinden. Dazu werden wir das Zauberschoß von Omnibus besuchen und auf Safari gehen. Ich freue mich schon sehr auf die lustigen Spiele, Tänze, Geschichten und Massagen 😉 Es ist eine ideale Möglichkeit, um spielerisch etwas Yogaluft zu schnuppern und Zeit miteinander zu verbringen. Jeder kann mitmachen – das finde ich ganz besonders schön, denn was verbindet mehr als gemeinsam etwas lustiges zu unternehmen? Egal ob Mama und Papa, Oma und Opa, Tante und Onkel, Cousin, Cousine oder Freunde. Jeder kann mitmachen.

Dann ist da noch die Geschichte für meinen eigenen kleinen Miniyogi, die ich schreiben möchte. Momentan sortiere ich die Ideen dafür, es soll ja für meine Maus passend sein. Aber vielleicht kann ich diese Geschichte schon im nächsten Wintersemester einmal für das Kinderyoga oder Familienyoga verwenden.

Ein paar weitere Projekte liegen auch noch auf meinem Schreibtisch, die konkretisiert werden wollen. Aber dazu erzähle ich ein anderes Mal etwas. 😉

Ich wünsche Euch eine dynamische Woche und einen schönen Abend!

Namaste