Ostern ist wirklich schon sehr nahe 😉
Zeit also, Eier zu färben. Und weil meine Kinder wirklich, wirklich gerne basteln, haben wir uns dieses Jahr dazu entschieden, Minions Eier (aus dem Film „Ich- einfach unverbesserlich“) zu machen.

Making of: Minions Ostereier

Also hat Mama mal die Eier gefärbt. Die müssen ja zweifarbig sein. Was nicht ganz so einfach ist. Zuerst mal die Eier kochen. Dann wurden sie mal Blau gefärbt, schließlich haben Minions ja blaue Hosen.

Blaue Hosen

Blaue Hosen

Die blaue Farbe musste dann trocknen, was den Kindern nicht so gefallen hat, weil sie wollen endlich Minions machen. Dann kam gelb dran. Die ersten Eier wurden noch schön gelb, dann ist irgendwie das Blau verlaufen. Aber sie sehen immer noch gut aus. 😉

Erst Blau, dann Gelb

Erst Blau, dann Gelb

Jetzt noch trocknen

Jetzt noch trocknen

Wieder trocknen. Wieder warten. Aber jetzt ist es endlich soweit, jetzt können wir Minions daraus machen. Lustige, böse, traurige…. Mit zwei Augen, mit einem Auge… War ein Riesen Spaß. Auch wenn die Hände etwas Farbe abbekommen haben.

Augen aussuchen

Augen aussuchen

Das Ergebnis sieht dann so aus:

Anmalen

Anmalen

Böser Minion

Böser Minion

Haarige Sache

Haarige Sache

Was braucht man alles für diese Eier?
* Ich empfehle weiße Eier. Einfach, weil die Farbe da schöner greift.
* Blaue und gelbe Eierfarbe. Ich habe so eine Packung mit fünf Farben und Schälchen gekauft (siehe Foto). Darin enthalten ist so eine flüssige Farbe, die man mit Essig und kaltem Wasser mischt. Ich verwende die wirklich gerne, die Farben werden schön, es ist kaum gepatzte und die Kinder können da (wenn wir normal färben) gut helfen.
* Augen zum Aufkleben und Bastelkleber
* Lackstifte oder Eddingstifte um Brillen und Mund zu malen

Eierfarben

Eierfarben

Sieht dann bei der Osterjause sicher lustig aus… 😉

Ich wünsche Euch viel Spaß!

Namaste