Vor einiger Zeit waren wir im Tierpark Herberstein. Mal etwas Abwechslung bei den Tierparks, denn die Kinder mögen es sehr gerne Tiere zu bewundern und etwas über sie zu lernen. Dort waren vor den Tiergehegen die Pfoten- Huf und Fußabdrücke der Tiere auf Steinen zu sehen. Manchmal haben sich mehrere Tiere ein Gehege geteilt, und es war ein lustiger Spaß zu raten, welcher Abdruck wohl welchem Tier gehört.

Welchem Tier gehört wohl was?

Welchem Tier gehört wohl was?

Natürlich mussten wir dann auch unsere Hände mit den Abdrücken vergleichen 🙂 Das war richtig spannend und hat den Kindern viel Spaß gemacht.

"Pfoten-"Vergleich

„Pfoten-„Vergleich

 

Tieryoga

Da ist mir dann die Idee gekommen, eine Stunde den Tieren zu widmen. Aber nicht wie normalerweise in einer Geschichte, sondern mit Rätseln. Ich habe also viele verschiedene Pfotenabdrücke gesucht und dazu passende Tierbilder. Die Kinder dürfen dann aus einem Sack einen Pfotenabdruck ziehen. Wir raten, welches Tier wohl solche Pfotenabdrücke hat und lernen dann, wie dieses Tier im Yoga aussehen könnte. Jedes Kind darf Vorschläge machen: Wie das Tier aussieht, sich bewegt, wie es klingt.

Wenn wir dann zufrieden sind, darf das nächste Kind einen Abdruck ziehen.

Zum Abschluss machen wir aus allen Tieren eine lustige Sequenz, eine Art speziellen Sonnengruß, wo gebrüllt, getanzt und bewegt werden darf.

Abschluss

Ganz zum Schluss dürfen die Kinder dann mit Farbstiften ihre Hände oder Füße nachzeichnen und wie ein Tier gestalten. Da kann aus einer Hand ein mutiger Löwe werden und aus einem Fuß ein stolzer Elefant. Das macht viel Spaß und die Kinder haben etwas zum Vorzeigen.

So wird Yoga für die Kinder zu einem richtigen Erlebnis.

Neugierig?

Diese Stunde habe ich für nächstes Wochenende, also am 4. Juni 2016 für den Familienyoga Brunch geplant.  Die Kinder erleben mit mir diese schöne, magische, abenteuerliche Stunde, während Mama und Papa eine wohltuende Yogastunde in Ruhe genießen können. Im Anschluss gibt es kleine Köstlichkeiten um gemeinsam zu entspannen. Und ganz zuletzt dürfen die Kinder den Eltern den Sonnengruß zeigen und gemeinsam üben.

Vielleicht seid Ihr ja dabei?

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Namaste